Fachbegriffe verständlich erklärt

Glossar: Sensorische Integrationsbehandlung

Sensorische Integrationsbehandlung

Eine Behandlung, die die Stimulation und Simulation von Sinnesorganen und die Auslösung von Anpassungsreaktionen, entsprechend den neurologischen Bedürfnissen des betroffenen Kindes, vemittelt. Diese Therapie umfaßt gewöhnlich Ganzkörperbewegungen, welche eine Stimulation des Gleichgewichtssystems (vestibuläres System), der Eigenwahrnehmung (propriozeptives System) und des Tastsinns (taktiles System) umfassen. Diese Therapie enthält gewöhnlich keine Aktivitäten, die an einem Schreibtisch durchgeführt werden, wie Sprachtraining, Leseunterricht oder Übung bestimmter geistiger oder motorischer Fertigkeiten.

Das Ziel der Therapie ist die Verbesserung des Ablaufs der Hinverarbeitungsprozesse und der sinnvollen Ordnung von Empfindungen und somit des Verhaltens.

Alphabetische Übersicht der Fachbegriffe

Impressum | Datenschutz